Website Statistik

Gerade Online: 1
Besucher heute: 142
Besucher gesamt: 11154

Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation

Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation

Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation

Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation













Unverb. Preisempf: EUR 24,99
Preis: EUR 24,00



Quelle: amazon.de – Produktbeschreibungen

Be Sociable, Share!

3 Antworten auf Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation

  • Amazon Kunde sagt:
    6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Habe mir mehr erhofft, 4. November 2014
    Von 
    Amazon Kunde – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation (Gebundene Ausgabe)
    Bevor ich die negativen Aspekte dieses Buches erwähne, möchte ich den ausschlaggebenden positiven Aspekt erwähnen, weshalb ich mich für zwei Sterne für die Bewertung entschieden habe:

    + Das Buch ist sehr einfach und „nett“ geschrieben, weshalb ich es auch in weniger als 3 Stunden durchgelesen hatte.
    (Wollte nach dem 1.Kapitel aufhören, hatte dann aber die Hoffnung, dass auf den folgenden 150 Seiten noch etwas Interessantes bzw. Wissenswertes folgen könnte – leider vergeblich)

    Damit komme ich auch schon zu meinem ersten Kritikpunkt:

    – Das Buch ist sehr einfach und umgangssprachlich geschrieben. Ich hätte mir etwas mehr wissenschaftliche Tiefe und Konsistenz, sowie fachliche Kompetenz erhofft.

    – Ich selbst bin 1987 geboren und gehöre somit der vielzitierten GenY an. Auch wenn es ein gängiges Phänomen sein mag, sich gegen die (Stereo-)Typisierung der eigenen Generation zu wehren, so muss ich zwei Darstellungen des Buches vehement widersprechen:
    S.37: Das Erstellen von Facebook-Partys oder sonstigen Veranstaltungen über soziale Netzwerke innerhalb einer geschäftlichen Besprechung oder Präsentation ist für 99% der halbwegs klar denkenden Kaputzenträgern, Digital Natives und Ypsiloner ein absolutes NO-GO. Das hat nichts mit Wertewandel oder Paradigmenwechseln zu tun, sondern ist schlicht ein unangebrachtes und respektloses Verhalten den anderen Kollegen oder Mitarbeitern gegenüber.

    S.38: Obwohl ich gelegentlich noch Papier benutze, so gehöre ich der „Internetgeneration“ an. Da die Quelle der Abbildung nur auf ihre Unternehmenshomepage verlinkt, kann ich leider nicht nachvollziehen, aus welchen Daten Sie die „Wertewelten“ ableiten. Ich persönlich und viele meine GenY-Freunde ziehen Qualität, Sicherheit und persönliche Kontakte den Werten Schnelligkeit, Offenheit und globalen Kontakten vor. Sind wir jetzt Hybridwesen oder liegt es an den fehlenden Aufklebern auf meinem Laptop?

    – Ich könnte an diesem Punkt noch weitere 100 Zeilen schreiben, an welchen Punkten ich mir weiterführende Ausführungen und detailliertere Fakten gewünscht hätte, dies führt jedoch zu nichts. Vermutlich ist es ein Leitfaden für die Führungskräfte und Manager der Papiergeneration und nichts für die jungen wilden der GenY. 🙂

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  • Management-Journal sagt:
    4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    So führen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich ins digitale Zeitalter, 23. Juli 2014
    Von 
    Management-Journal (München) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Management by Internet: Neue Führungsmodelle für Unternehmen in Zeiten der digitalen Transformation (Gebundene Ausgabe)
    Nicht jedes Unternehmen sieht seine Wachstumschancen im Internet selbst. Aber jedes Unternehmen kann von den digitalen und innovativen Erfolgsmodellen lernen, die im Zuge des Internet-Booms nach Deutschland schwappen. Das gilt selbst für Firmen, die weder eine Facebook-Fanpage pflegen noch einen E-Shop betreiben. Dr. Willms Buhse zeigt in seinem Buch „Management by Internet“ wie man „Brücken baut zwischen dem klassischen Führungsdenken und den Organisationsmechanismen des Internets“.

    Die Werte zukunftsgerichteter Unternehmen

    „Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität“, das sind nach Buhse die strukturellen Grundpfeiler zukunftstauglicher Unternehmen. Die nutzen einerseits die schnell wachsenden virtuellen Netze, um den Kundenstamm auszuweiten. Im gleichen Zuge „demokratisieren“ und vereinfachen Sie die innerbetrieblichen Kommunikationswege. Gerne werden dabei auch bestehende Hierarchiehürden einfach übersprungen, wenn es Sinn macht. Buhse führt zahlreiche Beispiele und Fallstudien an, die ausführen, wie klassische Meetings oder Entscheidungsprozesse im Unternehmen ersetzt, effizienter gestaltet oder zumindest beschleunigt werden können: OpenSpaces, BarCamps und FedEXDays sind keine Nerd-Veranstaltungen sondern zeitgemäße Ideen-Foren: produktiv und unbürokratisch. Auch Standby-Meetings gehören dazu.

    Erst einmal auf den Weg machen, dann das Ziel anpeilen

    Buhse will mit seinem Buch vor allem Unternehmer und Manager dazu ermuntern, sich von den unkonventionellen Ideen der einstigen Start-ups und heutigen Business-Leader im Silicon Valley inspirieren zu lassen. Man kann deren Erfolgswege nicht kopieren, wohl aber das Toolset übernehmen und die passende Mischung aus traditioneller und innovativer Unternehmensorganisation daraus basteln. Vor allem einfach mal „anfangen – an irgendeiner schlauen Stelle.“ Wer den ersten Schritt macht, ist dem Ziel schon etwas näher.

    Management-Journal – Fazit: „Management by Internet“ bietet mittelständischen Unternehmen eine Fülle guter Ideen, um verkrustete Strukturen und ineffiziente Prozesse sehr einfach zu erneuern – und dabei die „Schwarmintelligenz“ alle Mitarbeiter zu nutzen.

    Oliver Ibelshäuser, Management-Journal

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  • Dr. Wolfgang Hackenberg sagt:
    3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Pflichtlektüre für Führungskräfte und Unternehmer, 28. Juli 2014
    Von 
    Dr. Wolfgang Hackenberg – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Management by Internet (Kindle Edition)
    Nicht schon wieder ein Buch über Web 2.0, mag man sich denken. Nicht schon wieder ein Oberlehrer, der uns erklären will, welche neuen Aspekte denn das Internet bringen soll, was wir nicht ohnehin schon kennen. Und nicht schon wieder die alte Leier von der Generation Y oder Z. Wer derlei erwartet, wird enttäuscht sein.

    Dr. Buhse geht einen ganz anderen Weg. Ganz nüchtern und pragmatisch beschreibt er aus seiner eigenen Erfahrung als Führungskraft und Unternehmer den Wertewandel, den wir in den letzten 15-20 Jahren durchlaufen. Dabei bleibt er – anders als andere Autoren – einerseits auf einer sehr abstrakten Ebene, um sich nicht in Details zu verlieren, die andernorts eher langweilen und zu Widersprüchen geradezu herausfordern. Andererseits gelingt es ihm, anhand praktischer Beispiele den Beleg für seine Beobachtungen zu erbringen.

    Besonders wohltuend ist es, dass er keine apodiktischen Forderungen aufstellt, wie sich Unternehmen denn nun verändern müssen, um mit dem Wandel besser zurecht zu kommen. „Bewahren und Verändern“ lautet die Botschaft. „Unternehmen müssten genau unterscheiden, wann und wo sie bei Bewährtem bleiben und wo sie sich verändern sollten“. Wie wahr!

    Buhse liefert daher nicht mehr und nicht weniger als Methoden und Tools für den Werkzeugkoffer moderner Führungskräfte und Unternehmer. Es gehöre zu den Kernaufgaben von Führung, sich stetig weiter zu bilden und seine eigenen Methoden zu überprüfen. Für jede Situation gerüstet zu sein, ist die wichtigste Kompetenz überhaupt im Wandel. Agil sein, in der eigenen Einstellung, im eigenen Denken und Handeln. Die Macht der vernetzten Gesellschaft und der Partizipation zu kennen und zu lernen, mit ihr sinnvoll umzugehen. Das sind wichtige Aspekte, über die es sich lohnt intensiv nachzudenken. „Es kommt eben darauf an, flexibel entscheiden zu können, wann welches Führungsverhalten angemessen ist“ schreibt er völlig zurecht. Dabei wird es dem einen oder anderen Anhänger alter Führungsmethoden sicherlich schwer fallen, zu erkennen, dass „nicht die Position in der Organisation, sondern die Kompetenz definiert, wer Verantwortung für ein Thema übernehmen“ kann und soll. Ein Aspekt, der gerade mir als Prozess-Manager in die Karten spielt, wenn es darum geht, Rollen mit Skill-Profilen zu definieren und in Prozessen zu implementieren und nicht aus dem Organigramm heraus zu operieren.

    Und Buhse belässt es nicht dabei, nur gute Ratschläge zu geben und den Blickwinkel auf die Unternehmenskultur zu erweitern. Er ermutigt auch dazu, es einfach zu wagen und loszulegen. Einfach machen!

    Es ist seit meinem Studium das erste Buch, das ich am Stück gelesen habe. Klare Kaufempfehlung!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zoom in Regular Zoom out
Click here to get Traffic Netzwerk
Traffic Sturm

TrafficFarm
Wat is los?
Willst zur Geld Elite gehören?
☛ Dann Klick HIER!